Durch den erfolgreichen Verkauf der Immobilie im Rahmen eines Sharedeals erhält der Kommanditist eine Abschlagszahlung i.H.v. 195% des Kommanditkapitals. Die Geschäftsführung stellt weitere 20% in Aussicht. Secundus hat beim bei diesem Fonds für das Substanzportfolio I und III bereits ab 2016 Bestände zu deutlich unter 100% aufgebaut.

 

Das „Investmentportfolio“ zahlte 2020 etwa 15 % an die Investoren aus. Das SP III ist mit einem siebenstelligen Nominalbetrag dabei. Kaufpreis: Etwa 6 %
Die beiden Schwesterschiffe LEONARDA und LEOPOLDA wurden verkauft. Anleger des SP III freuen sich über Renditen von über 40 % in kürzester Zeit.

Sachwerte stehen seit jeher für Wertbeständigkeit, Inflationsschutz und börsenunabhängige Erträge. Doch noch ist die Auswahl zeichenbarer vollregulierter AIF überschaubar. Eine Alternative bietet der Zweitmarkt.
Hier sind rund 5.500 handelbare Fonds insbesondere der Anlageklassen Immobilien, Schiffe, Flugzeuge, Energie und Private Equity / Infrastruktur gelistet. Die ältesten wurden vor mehr als 40 Jahren initiiert und laufen immer noch. Anteile an Beteiligungsgesellschaften werden auf dem Zweitmarkt im Durchschnitt zu Kursen zwischen 50 und 60 Prozent auf den Nominalwert angeboten. Tatsächlich spannt sich das Spektrum der Kurse zwischen einem und über 900 (!) Prozent.

 

Download Analyse von Secundus Advisory