Der Welthandel zur See ist seit jeher volatil, die Schifffahrt ein Pa-radebeispiel des „Schweinezyklus“.
Umso wichtiger zwischen guten und weniger guten Schiffsinvestments zu unterscheiden.
Umschlag und Charterraten erholen sich.
Derzeit gestalten sich Wirtschafts-wachstum und Welthandel stabil. In den vergangenen zwölf Monaten wuchs die Containerschiffs-Flotte ef-fektiv nur um 1,8 Prozent. Geliefert wurden vor allem große Einheiten über 10.000 TEU, in den Größen-klassen darunter sank die verfügbare Tonnage sogar.

Download